Binding-Gruppe legt Rekonstruktionsprogramm auf


Die Binding-Gruppe will sich neu aufstellen. Nach dem Generations- und Führungswechsel in 2000 sollen nun Altlasten abgearbeitet, steuerliche Möglichkeiten besser genutzt und ein umfassendes Restrukturierungsprogramm aufgelegt werden. Wie Binding-Chef Ulrich Kallmeyer bei der Vorlage der Bilanz 2000 sagte, will er die "Gruppenidentität" über Synergien erheblich stärken und nationale Marken noch mehr profilieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats