Binding will Berliner-Kindl-Aktionäre abfinden


Die Binding-Brauerei AG, Frankfurt, will die Minderheitsaktionäre der Berliner Kindl Brauerei AG, Berlin, im Rahmen eines Squeeze-out abfinden. Die Binding-Brauerei hält 96,09 Prozent des Gezeichneten Kapitals der Berliner Kindl Brauerei in Höhe von 10,7 Mio EUR. Wie aus der Einladung zur Hauptversammlung der Berliner Kindl AG am 27. Juni 2002 hervorgeht, wird eine Barabfindung von 208,03 EUR je Aktie geboten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats