Streik wegen Biomilch


LZ|NET. Vergangenes Wochenende sind mehrere hundert Bio-Bauern für zwei Tage in einen Milchlieferstreik getreten, um gegen den Verfall der Erzeugerpreise zu protestieren. Überkapazitäten schwächen die Position von Bio-Molkereien wie Scheitz und Söbbeke gegenüber dem Lebensmittelhandel. Die Rhöngold-Molkerei in Kaltensundheim gibt die Bio-Milchverarbeitung nach neun Jahren auf. Wie der Deutsche Bauernverband (DBV) mitteilte, wollten die Landwirte mit ihrem Lieferboykott auf eine für sie existenzbedrohende Situation aufmerksam machen: Die heimischen Biomilchbauern erlebten gegenwärtig einen dramatischen Preisverfall infolge des ruinösen Preiswettbewerbs, der mittlerweile auch im Ökobereich des Lebensmitteleinzelhandels stattfinde.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats