Bitburger schuldenfrei


LZ|NET. Die Bitburger Brauereigruppe hat ihre 469-Mio.-Euro-Investition im Rahmen der Übernahme der König- und Licher-Brauerei schon nach drei Jahren weggesteckt wie auch den Kauf von Wernesgrüner 2002. Dies unterstrich der vor wenigen Tagen in den Ruhestand verabschiedete Holdingchef Dr. Axel Simon mit dem Hinweis, dass alle zugekauften Unternehmen schuldenfrei seien und rentabel arbeiteten. Dass Simon in seiner Verabschiedungsrede diesen Einblick gewährte, zeugt vom Stolz des Gesellschafters über den Erfolg.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats