Bohlen unterliegt vor Oberlandesgericht


In seiner Klage gegen eine Werbekampagne des Elektronikhändlers Mediamarkt hat der Musikproduzent Dieter Bohlen in zweiter Instanz verloren. Das Oberlandesgericht Koblenz wies eine Beschwerde des Musikproduzenten und Makromarkt-Werbeträgers gegen einen Beschluss des Landgerichts Mainz zurück. Bohlen muss damit die Kosten des Verfahrens in Höhe von 150.000 Euro tragen. Das Gericht stellte in seinem Urteil fest, dass das Vorgehen von Bohlen "rechtsmissbräuchlich" sein könne, weil er "treuwidrig handelt, wenn er formal gegebene Zulässigkeitsvoraussetzungen zu seinen Gunsten ausnutzt".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats