Brau und Brunnen AG strafft


Der Getränkekonzern Brau und Brunnen scheint an Personalstraffungen nicht vorbei zukommen, zumal das 1. Halbjahr 2000 mit einem deutlichen Verlust abschloss. Um Standorte zu sichern, seien Kürzungen beim Personal vorgesehen. Dies verlautet aus gut informierten Kreisen. Die Betriebsräte seien bereits unterrichtet. Damit kommt der Vorstandsvorsitzende Rainer Verstynen an Entlassungen doch nicht vorbei, obwohl er bei seinem Amtsantritt zunächst eine Art Bestandsgarantie abgegeben hatte, schon um wieder Ruhe in die verunsicherte Belegschaft zu bringen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats