Biersparte wird Ziel verfehlen


Die Biersparte der Dortmunder Brau und Brunnen AG wird auch noch im laufenden Jahr mit Verlust arbeiten und das geplante Ergebnis von minus 38 Mio. DM voraussichtlich unterschreiten. Dies sagte BuB-Chef Michael Hollmann gegenüber dem Handelsblatt. Auch das Einsparpotenzial beim Personalabbau werde in diesem Jahr magerer als gedacht ausfallen und nur mit 10 bis 15 Mio. DM positiv zu Buche schlagen. Für das kommende Jahr erhofft sich Hollmann weitere Personalkosteneinsparungen in Höhe von 25 bis 40 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats