Schörghuber beendet Rechsstreit mit BrauHolding


Die Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München, hat durch eine Einmalzahlung an die von ihr mehrheitlich beherrschte Bayerische BrauHolding AG einen jahrelangen Rechtsstreit mit Kleinaktionären der BrauHolding beendet. Die Stiftung habe 238,362 Mio EUR "ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" in die BrauHolding eingelegt, teilte das Unternehmen mit. Zugleich zieht die Stiftung ihre eingelegte Berufung gegen ein Urteil des Landgerichts München I von 2001 zurück.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats