Brilliant macht Verlust


Ein deutlicher Umsatz- und Ertragseinbruch zwingt den Leuchtenhersteller Brilliant zu weiteren Restrukturierungsmaßnahmen. So wird die eigene Produktion vollständig aufgegeben, die Warenbeschaffung wird weitgehend über China erfolgen. Vorstand Tim Grotheer spricht in diesem Zusammenhang von "einem erheblichen Veränderungsprozess" im Unternehmen, der aber erfolgreich abgeschlossen werden könne. Dass bei Brilliant die Lichter ausgehen könnten, "sei überhaupt kein Thema".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats