Brotpreis kaum berührt


Die gestiegenen Erzeugerpreise für Brotgetreide werden allenfalls geringe Auswirkungen auf die Endverbraucherpreise für Brot und Brötchen haben. Mehl gehe in die Kalkulation des Brotpreises mit 2 bis 6 Prozent je nach Verkaufspreis ein. Selbst wenn sich die Getreidepreise nach einer schlechten Ernte verdoppeln würden, hätte dies kaum Auswirkung auf die Ladenpreise, so Dr. Heiko Zentgraf, Geschäftsführer der Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung (GMF).

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats