Campbell kämpft mit steigenden Kosten


Der US-Lebensmittelkonzern Campbell Soup kämpft mit steigenden Kosten für seine Suppen, Säfte und Snacks. In Deutschland ging zudem zuletzt das Suppengeschäft zurück, weil Campell die Produktion einiger Handelsmarken für Dritte einstellte. Hierzulande ist Campbell mit Marken wie "Erasco" und "Heiße Tasse" vertreten. Konzernweit fiel der Gewinn zwischen November und Ende Januar auch wegen Einmaleffekten um rund vier Prozent auf 274 Millionen Dollar (187 Mio Euro), wie die Campbell Soup Company in Camden (New Jersey) mitteilte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats