Cargill ruft erneut Hackfleisch zurück


Wegen einer möglichen Verunreinigung mit Kolibakterien hat der US-Lebensmittelriese Cargill zum zweiten Mal in wenigen Wochen eine landesweite Rückrufaktion für Rinderhackfleisch gestartet. Fast 500 Tonnen des verdächtigen Fleisches seien an Einzelhändler im ganzen Land geliefert worden, teilte eine Cargill- Konzerntochter mit Sitz in Wichita (US-Bundesstaat Kansas) mit. Bislang seien keine Krankheitsfälle im Zusammenhang mit dem Fleisch bekannt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats