Carlsberg hat in Russland schwer zu schlucken


Der dänische Brauereikonzern Carlsberg hat wegen des schwierigen Biermarkts in Russland zum Jahresauftakt einen Gewinneinbruch verbucht. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Kopenhagen mitteilte, sank der Nettoertrag im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 261 auf 44 Mio. Kronen (35,1 auf 5,9 Mio. Euro). Der Gesamtumsatz stieg mit 12,9 Mrd. Kronen gegenüber 12,5 Mrd. Kronen leicht an. Der Bierabsatz ging mit 26,7 Mio. Hektolitern gegenüber 27,4 Mio. Hektolitern leicht zurück.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats