Keine EU-Strafe gegen Carlsberg und Heineken


Die beiden Brauereigruppen Carlsberg, Kopenhagen, und Heineken Holding NV, Amsterdam, müssen nicht länger kartellrechtliche Strafen der Europäischen Kommission befürchten. Die EU-Behörde stellte ihr Verfahren gegen die beiden Unternehmen ein, weil sie für den fraglichen Zeitraum keine Beweise für Kartellabsprachen gefunden habe. Wie aus einer Mitteilung der Kommission weiter hervorgeht, konnten die EU-Wettbewerbshüter den Unternehmen nicht nachweisen, dass ein mutmaßliches Kartell nach Mai 1995 fortbestanden habe.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats