Coca-Cola soll chinesische Provinz illegal kartographiert haben


Wieder einmal muss sich ein westlicher Konzern mit kruden Vorwürfen chinesischer Staatsbehörden auseinandersetzen: Diesmal wird dem Getränkeriesen Coca-Cola vorgeworfen, eine chinesische Provinz illegal mit GPS-Geräten kartographiert zu haben.
Der US-Konzern habe mithilfe der GPS-Geräte Informationen gesammelt, die als geheim eingestuft würden, berichtet die "Financial Times" unter Berufung auf

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats