Coca-Cola in Weimar Politiker will Standortschließung verhindern


Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee stemmt sich gegen die Schließung des Coca-Cola-Werks in Weimar. Betriebsrat und Gewerkschaft suchen nun nach Alternativen.Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) pocht darauf, dass Alternativen zu der angekündigten Schließung des Coca-Cola-Werks in Weimar untersucht werden. "Selbst wenn die Chancen gering sind, sollte nichts unversucht bleiben, um eine Werksschließung zum 1.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats