Coin schreibt tiefrote Zahlen


Der italienische Textilfilialist Coin ist im Geschäftsjahr 2002 tief in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust verfünffachte sich von 10,6 auf 52,2 Mio. Euro. Der Konzernumsatz sank um 6,6 Prozent auf 1,49 Mrd. Euro. Die Italiener begründen das schlechte Ergebnis mit dem Geschäft der deutschen Tochter Oviesse. Das in Köln ansässige Unternehmen, dass 2001 rund 100 Filialen der Ex-Metro-Tochter Kaufhalle übernommen hatte, erwirtschaftete allein einen Verlust in Höhe von 120,1 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats