Börsengang Constantia Flexibles will einen zweiten Anlauf wagen


Nach dem gescheiterten Börsengang im vergangenen Jahr will der österreichische Verpackungshersteller Constantia Flexibles nach wie vor aufs Börsenparkett. "Wir müssen umsetzen was wir versprochen haben, dann können wir in absehbarer Zeit den nächsten Börsenversuch angehen", sagt Vorstandsvorsitzender Thomas Unger im Gespräch mit der FAZ. Dem Vernehmen nach heißt das, der Verpackungsspezialist könnte die Vorbereitung für einen Börsengang im zweiten Halbjahr starten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats