Deutsche Extrakt Kaffee investiert in Russland


Die Deutsche Extrakt Kaffee GmbH (DEK) will in den nächsten zehn Jahren bis zu 100 Mio USD in die bei Moskau eröffnete Fabrik Interkaffee investieren. Vor allem die Herstellung und Verpackung von löslichem Kaffee solle ausgebaut werden, erklärte Jakow Gunizki, Generaldirektor des am Projekt beteiligten Unternehmens Extrapak. Die strategische Entscheidung über den Bau der Fabrik in Russland sei angesichts des kontinuierlich wachsenden Verbrauchs von Instantkaffee in diesem Land getroffen worden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats