Brück rechnet nicht mit Landbell-Freistellung


Die Duales System Deutschland AG (DSD) plant mit Blick auf Einsparungen bei der Entsorgung die Rückvergütung von Lizenzentgelten in Höhe von 200 Mio. DM für das abgelaufene Jahr. "Die Lizenzentgelte werden im September ausgezahlt", kündigte Wolfram Brück, Vorstandsvorsitzender der DSD-AG bei der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens Anfang dieser Woche in Köln an. Die Rückvergütung erfolge ohne jeden Vorbehalt, betonte der DSD-Chef mit Blick auf die mögliche Verabschiedung eines Zwangspfandes durch den Bundesrat.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats