Danone schreibt rote Zahlen


Eine Einmalbelastung von mehr als einer Mrd. EUR für Goodwillabschreibungen hat bei der Danone SA, Paris, im ersten Halbjahr 2002 zu einem Verlust von 629 Mio EUR geführt. Zwei Drittel der Belastung resultieren aus Goodwillabschreibungen in aufstrebenden Märkten, vor allem Argentinien und Brasilien, wie der Konzern mitteilte. Analysten hatten mit einem Einmalaufwand von knapp 300 Mio EUR auf Grund der Kooperation mit Coca-Cola am US-Mineralwassermarkt gerechnet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats