Nachhilfe für ein Stiefkind

von Christiane Düthmann
Freitag, 28. Mai 2010
Mit einer Vorlesungsreihe bringt Julia Steiner, Trade-Marketing-Expertin bei Danone in München, Studenten der Universität Duisburg-Essen das vernachlässigte Thema Vertrieb näher.
„Das ist wirklich ein Herzensprojekt für mich“, sagt Julia Steiner, die selbst erst vor vier Jahren ihr Examen in Betriebswirtschaftslehre an der International School of Management in Dortmund abgelegt hat.

Aus eigener Erfahrung weiß die heutige Danone-Managerin, dass vertriebsaffine Inhalte an vielen Hochschulen lediglich ein Schattendasein fristen, während Fragestellungen aus dem Marketing- und Finance-Bereich die Vorlesungsverzeichnisse dominieren. „Da klafft eine Lücke im Bildungssystem“, findet die 26-Jährige.

Die Folge: Den Studenten fehle grundlegendes Know-how, die Unternehmen bekämen nicht genügend qualifizierte Bewerber und müssten überdies deren Wissensdefizite ausbügeln. Zudem führe der Mangel an Informationen zu Vorurteilen, wie die junge Frau am eigenen Leib erfährt: Als sie ihre Sales-Karriere startet, wird sie prompt mit dem klassischen „Klinkenputzer-Image“ konfrontiert.
 
„Das kann doch nicht wahr sein“, empört sich die energische Nachwuchsmanagerin, die nach einem ersten Außendienstjob bei einem namhaften Hersteller von Energydrinks seit 2008 das Trade Marketing für die Danone-Brand Activia leitet. Sie will mit dem Negativbild aufräumen und startet kurzerhand eine Vortragsreihe an verschiedenen Hochschulen zum Thema „Karrierechancen im Vertrieb“.

Ein Engagement, das rasch Beachtung findet und in einem Lehrauftrag zu Sales Management an der Universität Duisburg-Essen mündet. Mit Unterstützung ihres Arbeitgebers organisiert Julia Steiner eine sechsteilige Veranstaltungsreihe, in der sie 12 bis 15 abschlussnahen Studenten einen praxisorientierten Überblick über alle Bereiche des Vertriebs und die beruflichen Möglichkeiten auf diesem Feld vermittelt.

Mit der Resonanz ist die Dozentin sehr zufrieden. Die Teilnehmer seien „wissbegierig und hochmotiviert“. Im September setzt sie ihren Lehrauftrag an der privaten Fachhochschule BITS Iserlohn fort, wo die Vorlesungsreihe erstmals in einen Masterstudiengang integriert wird. (cd)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats