Deutsches Fleisch sorgt für Ärger bei den einen, Spaß bei den anderen


Nach dem Ärger um den Verkauf von importiertem Gewürzfleisch zieht der Schweizer Einzelhändler Migros nun erneut den Zorn der Schweizer Landwirte auf sich. Diesmal geht es um deutsches "Schweinsstotzenfilet", ein Bratenstück vom Hinterschinken.
Laut der Erzeugerorganisation Suisseporcs wurde das Fleisch zu einem Preis von 18,50 CHF/kg verkauft. Die Packung wurde als "Wochendkracher" mit Aufschrif

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats