Diageo : Will Markenportfolio bereinigen


Diageo will einige Spirituosenmarken verkaufen UDV-Chef stellt Liste zusammen -- Erstes Geschäftsjahr mit Umsatz- und Ertragsrückgang beendet/ Von Gabriel v. Pilar Der aus Fusion neu entstandene Nahrungs- und Genußmittelkonzern Diageo schließt das erste Jahr mit Rückgängen ab und will in Kürze eine Liste mit zu veräußernden Spirituosenmarken veröffentlichen.   Jack Keenan, Chef der Diageo Spirituosensparte United Distillers and Vintners, will in Kürze die Liste mit "einem halben Dutzend Spirituosenmarken" veröffentlichen, die der Konzern nach der Fusion von Guinness mit GrandMet veräußern möchte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats