Dijon-Senf zieht um


Dijon-Senf kommt bald nicht mehr aus der ostfranzösischen Stadt. Das Unternehmen Amora Maille schließt seine Senffabrik in Dijon bis Ende kommenden Jahres. 265 Arbeitsplätze fallen dort bei der Unilever-Tochter weg. Künftig soll der Senf im nahe gelegenen Chevigny hergestellt werden. Wie es heißt, könne "Dijon-Senf" auch in Chevigny hergestellt werden, weil der Begriff die Herstellungsart und keinen Fabrikationsort beschreibt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats