Dinkelacker leidet unter Dosenpfand


Die Stuttgarter Brauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu AG konnte im vergangenen Jahr den konsolidierten Bierabsatz um 0,5 Prozent leicht steigern. Die Umsatzerlöse kletterten auf 121,7 (119) Mio. Euro. Wie das Unternehmen mitteilt, entfalle das Hauptvolumen des Absatzes auf Produkte in Mehrweg-Flaschen und Fassbier. Bei der Tochtergesellschaft Mauritius liege der Schwerpunkt im Einweg-Geschäft in Glasflaschen die überwiegend in benachbarte Länder der europäischen Union exportiert werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats