Mit Dioxin belastetes Futter auch in Sachsen


Mit Dioxin belastete Mischfuttermittel aus Thüringen sind möglicherweise auch an Landwirtschaftsbetriebe in Sachsen geliefert worden. Wie das Thüringer Agrarministerium mitteilte, erhielten nach derzeitigen Erkenntnissen 22 Betriebe Futterlieferungen aus dem Thüringer Trockenwerk Apolda, der im Verdacht steht, Dioxin belastetes Futter produziert zu haben. Von diesen Futterlieferungen sind Betriebe mit Milchvieh, Schweinen und Geflügel betroffen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats