Discounter verkaufen weniger rezeptfreie Medikamente


In der Krise sparen die Deutschen an ihren Gesundheitsmittelchen. Nach einer in Frankfurt veröffentlichten Studie des Marktforschungsinstituts Nielsen wurden im zweiten Quartal 2009 rund 3,8 Prozent weniger Packungen rezeptfreier Medikamente verkauft als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Umsatz ging um 2,5 Prozent auf rund 1,7 Mrd. Euro zurück. Besonders hart traf es dabei die Discounter. Aldi, Lidl und ihre Wettbewerber mussten Einbußen von knapp 5 Prozent hinnehmen, während die Apotheken in diesem Segment nur ein Umsatzminus von 0,4 Prozent verzeichneten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats