Edeka sieht wenig Spielraum


Der größte deutsche Lebensmittelhändler Edeka wies darauf hin, dass es sich bei den genannten Preiserhöhungen für Milcherzeugnisse zunächst einmal um Forderungen der Industrie handele. "Wie viel davon wirklich realisiert wird, hängt von den Verhandlungen zwischen der Milchindustrie und dem Einzelhandel ab", sagte eine Edeka-Sprecherin in Hamburg. Offensichtlich versuchten einige Anbieter, auf den Zug aufzuspringen und ebenfalls Preiserhöhungen für ihre Produkte durchzusetzen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats