Edeka Südwest sieht große Aufgaben vor sich


Durch die Fusion der Großhandlungen in Offenburg und Heddesheim hat sich die Edeka Südwest zur Nummer zwei innerhalb der Edeka-Gruppe gemausert. Doch Bernhard Kefer, Sprecher der vierköpfigen Geschäftsführung, sieht noch viele Aufgaben vor sich. Das Expansionstempo soll beschleunigt werden, eine neue Logistik-Konzeption spätestens in drei Jahren weitere Kosten senken helfen. Darüber hinaus müssen die Genossen die Kapitalkraft des Unternehmens stärken.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats