Geflügelverband prognostiziert schrumpfende Eierproduktion


Die Verbraucher in Deutschland müssen sich nach Einschätzung des Niedersächsischen Geflügelwirtschaftsverbandes auf steigende Eierpreise einstellen. "Wir gehen davon aus, dass in den nächsten zwei Jahren die Hühnerbestände in Deutschland um 30 Prozent zurückgehen", sagte der Verbandsvorsitzende Wilhelm Hoffrogge am Mittwoch in Osnabrück. Die Eier könnten um etwa 30 Prozent teurer werden. Wichtigster Grund sei die Aufgabe der Käfighaltung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats