"Das Einweggeschäft ist der Zukunftsmarkt"


LZ|NET. Der Vorstandschef des Getränkemaschinenbauers KHS, Dr. Frank Ruhl, prognostiziert weitere, gravierende Veränderungen im Verpackungsbereich der Getränkewirtschaft. Holsten-Absatzvorstand Günter Ellenberg ist wie Ruhl überzeugt: Das Pflichtpfand wird Einweg forcieren - auch im Biergeschäft. Die Erfolgsserie von PET wird sich nach Ansicht von Ruhl fortsetzen - im Einweg-Bereich sowieso und in Deutschland auch bei der Mehrwegabfüllung: "Hier hat sich insbesondere das Segment Mineralwasser erstaunlich gut behauptet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats