Deutschland baut Position beim Export aus


Exportweltmeister Deutschland hat im ersten Quartal seine Position ausgebaut. Die kräftigsten Zuwächse für Waren «made in Germany» verzeichneten die Exporteure bei Ausfuhren in die neuen EU-Staaten sowie nach Russland und China. Trotz des starken Euro wurden deutsche Güter auch in die USA überdurchschnittlich häufig verkauft, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Insgesamt kletterten die Ausfuhren in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,3 Prozent auf knapp 216 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats