Familienunternehmen Firmennachfolger bereiten sich gut vor

von Redaktion LZ
Donnerstag, 10. Dezember 2015

Nachfolger in deutschen Familienunternehmen gehen professioneller an die Firmenübergabe heran als bislang. Wie eine Studie der Zeppelin Universität Friedrichshafen und der Stiftung Familienunternehmen zeigt, wollen 75 Prozent der Befragten nicht nur Gesellschafter sein, sondern auch die operative Führung im elterlichen Betrieb übernehmen.

54 Prozent können sich auch die Arbeit im Team mit Fremdgeschäftsführern vorstellen. Ein Verkauf kommt allein für eine Minderheit von 12 Prozent in Frage. Die derzeit geplante Verschärfung der Erbschafts- und Schenkungssteuer wird als Bedrohung gesehen: 65 Prozent sagen, dass die Verschonung des Betriebsvermögens Voraussetzung für die Fortführung ist.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats