EU-Staaten einigen sich über Schutz von Kabeljau und Lachs


Die Europäische Union will die Kabeljau- und Lachsbestände in der Ostsee besser schützen. Daher werden Fischer ihre Fänge von Kabeljau und Lachs im kommenden Jahr zurückfahren. Darauf haben sich die Fachminister der EU-Staaten in Luxemburg gegen die Stimme Polens geeinigt. In den östlichen und westlichen Fangzonen werden die Quoten für Kabeljau um zehn Prozent und für Lachs um fünf Prozent gekürzt, heißt es.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats