Ferrero klagt gegen Bordell


LZnet. Ferrero hat erfolgreich ein Münchener Bordell verklagt. Der Süßwarenkonzern sieht durch die Werbung des Amüsierbetriebs "Mon Cherie" seine Marke "Mon Chéri" verletzt. Die Plakate des Bordells in den Farben rot und rosa und mit dem Versprechen der "heißesten Früchtchen" schädigten den Ruf der Pralinen und nutzten deren Wertschätzung beim Publikum auf unlautere Weise aus, klagten die Frankfurter.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats