Ein Viertel der Fischbestände bedroht


Ein Viertel der weltweiten Fischbestände steht nach Angaben eines Uno-Experten durch Überfischung vor dem Zusammenbruch. "Wir sind von einer verantwortungsvollen Fischerei noch weit entfernt", so der isländische Fischereiexperte Grimur Valdimarsson. Die Uno wolle deshalb Minimalstandards und Kriterien für die Ökokennzeichnung von Produkten aus Fischerei und Aquakulturen entwickeln. Valdimarsson ist Direktor der Abteilung für Fischereiprodukte und Industrie bei der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO).

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats