Verwechslungsgefahr mit Nivea Fitnesspark darf nicht Vinea heißen


Die Beiersdorf AG zwingt einen Fitnesspark "Vinea" in der Rheingauer Gemeinde Winkel dazu, sich von seinem Namen zu verabschieden. Der Körperpflegeriese ging gegen den Fitnesspark vor, weil er seine Markenrecht für "Nivea" verletzt sah.
Fast drei Jahre dauerte der Rechtsstreit und wurde jetzt vom Bundespatentgericht in München zugunsten von Beiersdorf entschieden. Es bestehe in klanglicher Hinsi

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats