Fleischverzehr erneut leicht gestiegen


Trotz Vogelgrippe und Fleischskandalen ist den Deutschen der Appetit auf Fleisch nicht vergangen. «Wir haben noch keine Kaufzurückhaltung an unseren Theken verzeichnen können», sagte der Präsident des Deutschen Fleischer-Verbandes, Manfred Rycken, in München. 2005 sei der durchschnittliche Fleischverzehr mit insgesamt 61,1 Kilogramm pro Kopf erneut leicht angestiegen. Die Umsätze wuchsen im Vergleich zu 2004 um 127 Millionen Euro auf 15,8 Milliarden Euro.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats