Deutlicher Rückgang von Rinderschlachtungen


Im ersten Quartal 2005 wurden in Deutschland nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden 1,6 Mio. Tonnen (t) Fleisch gewerblich erzeugt. Das waren 3,2 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Die Schlachtungen von Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen und Pferden hatten zusammen einen Anteil von 84,1 Prozent (gut 1,3 Mio. Tonnen) an der Gesamterzeugung, auf die Geflügelschlachtungen entfielen 15,9 Prozent (knapp 0,3 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats