"Preise an der Fleischtheke lügen"


Verzerrte Wettbewerbsbedingungen sind nach Ansicht von Verbraucherschützern für den hohen Preisunterschied zwischen konventionellem und ökologischem Schweinefleisch verantwortlich. Nur weil hohe Umweltkosten der konventionellen Produktion nicht in die Fleischpreise eingingen, seien die Preisunterschiede zwischen Biofleisch und dem üblichen Supermarktangebot so hoch. Das ist das Ergebnis der Studie «Was kostet ein Schnitzel wirklich?», die von der Organisation Foodwatch in Berlin vorgestellt wurde.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats