Fleischproduktion nimmt kräftig zu


Im Jahr 2004 wurden insgesamt 6,6 Mio. Tonnen (t) Fleisch aus gewerblichen Schlachtungen erzeugt. Nur 1991 war die Fleischproduktion aufgrund des Abbaus der Bestände in der ehemaligen DDR höher gewesen. Dies teilt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Den Hauptanteil an der Fleischerzeugung hatte Schweinefleisch mit gut 4,3 Mio. t, gefolgt von Rindfleisch (1,2 Mio. t) und Geflügelfleisch (1,0 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats