Die Fleischbranche tagt


LZ|NET. Vertreter der Fleischwirtschaft und des Bundeswirtschaftsministeriums werden sich in den nächsten zwei Wochen erneut treffen, um über "illegale Beschäftigung" und "Lohndumping" zu diskutieren. Im Mittelpunkt werden dabei tarifvertragliche Regelungen über Mindestlöhne stehen. Am Dienstag dieser Woche war ein erstes Treffen mit einer "Gemeinsamen Erklärung" zu Ende gegangen. In der Gemeinsamen Erklärung betonen die Beteiligten den Willen, "den begonnenen Dialog zeitnah fortzusetzen" (siehe unten).

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats