Druck auf Fleischpreise


LZ|NET. Aldi und Lidl investieren massiv ins Fleischgeschäft. Edeka und Rewe haben mit Schnelldrehern im SB-Bereich umgehend nachgezogen. Damit klafft die Preisschere zur Bedientheke auseinander. Penny und Plus folgen erst nächste Woche. Die Lieferanten stöhnen unter dem Preisdruck. Mit einem ausgeweiteten Sortiment und Preissenkungen von teilweise 20 Prozent für TKK- und Frischfleisch wollen Aldi und Lidl Umsatzschwächen im Nonfood-Geschäft kompensieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats