Regierung prangert illegale Beschäftigung an


Die Bundesregierung schlägt wegen zunehmender Fälle von Lohndumping und illegaler Beschäftigung in der Fleischwirtschaft Alarm. Es gebe Hinweise, dass Arbeitnehmer aus Polen teilweise für einen Stundenlohn von 3,50 Euro zwölf Stunden lang sieben Tage pro Woche Fleisch verpackten, sagte der Parlamentarische Arbeitsstaatssekretär Gerd Andres (SPD) in Berlin nach einem Treffen mit Verbänden und Gewerkschaft.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats