Foodwatch will strengere Kennzeichnung für tierische Zutaten


Die Verbraucherorganisation Foodwatch und Verbände von Vegetariern und Veganern fordern erneut eine strengere Kennzeichnung "versteckter" tierischer Zutaten in Lebensmitteln. "Wo Tiere drin sind, muss das auch draufstehen", erklärten Foodwatch, die Vegane Gesellschaft und der Vegetarierbund Deutschland. Derzeit fehlten gesetzliche Regeln, Zutaten tierischen Ursprungs ausdrücklich auf der Packung anzugeben. Viele Kunden vermuteten etwa nicht, dass Säfte Gelatine als Trägerstoff für Vitamine enthalten könnten. Die Verbände riefen Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) auf, in der nationalen Kennzeichnungsverordnung mehr Transparenz zu schaffen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats