Fruchtsaftbranche: Druck durch teuere Rohwaren


Druck auf das Ergebnis Fruchtsaftbranche leidet unter Rohwarenverteuerung/ Von Petra Schlitt Die bislang wachstumsverwöhnte Fruchtsaftbranche hat das Jahr 1998 mit einem leicht rückläufigen Pro-Kopf-Verbrauchszahlen und einem insgesamt "eher unbefriedigenden Ergebnis" abgeschlossen.   "Die dramatischen Verteuerungen bei Orangensaftkonzentraten konnten aufgrund der scharfen Wettbewerbssituation nicht durch Preiserhöhungen ausgeglichen werden", zieht Karl-Otto Becker, Präsident des Bonner Verbandes der Fruchtsaftindustrie, Bilanz.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats