GIV zieht Bilanz für Ausnahmejahr


Mit dem Geschäftsjahr 2006 hat Gruppo Italiano Vini (GIV) ein Ausnahmejahr abgeschlossen. Italiens größter Weinerzeuger stellte die Weichen für die Ausgliederung seines operativen Geschäfts und erwarb die Valpolicella-Kellerei Bolla. In Deutschland und England als wichtigsten Exportmärkten gab es jedoch Rückschläge. Nach den im vergangenen Jahr vorgenommenen Weichenstellungen werde GIV mehrere wichtige Ziele erreichen können, kündigt Unternehmenschef Emilio Pedron an: Mit einem Umsatzanstieg auf 300 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats