Neuer Fleischskandal in Niederbayern


In Niederbayern ermittelt die Staatsanwaltschaft in einem weiteren Gammelfleisch-Fall: Kontrolleure hatten bei einer Gastronomie-Handelsgesellschaft in Niederbayern verdorbene Ware entdeckt. Sie fanden in dem Betrieb im Landkreis Regen muffige Fischfilets, Hähnchen und Schweinshaxen mit Gefrierbrand. Das Mindesthaltbarkeitsdatum sei zum Teil seit 2001 abgelaufen gewesen. Der Leiter der Niederlassung steht nach Polizeiangaben in Verdacht, nicht zum Verzehr geeignete Lebensmittel in den Handel gebracht zu haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats