Seehofer will Fleisch einfärben


Als Konsequenz aus den Fleischskandalen will Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) im nationalen Alleingang eine Färbungspflicht für nicht mehr verkehrsfähige Lebensmittel auf den Weg bringen. Durch eine Novelle der "Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsverordnung" soll nicht nur sogenanntes K3-Material aus der Lebensmittelkette herausgehalten werden. Auch der Handel wird verpflichtet, nicht verkaufte und überlagerte Lebensmittel zu kennzeichnen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats